Newsticker
Startseite | Orte | Hasloh | Bauausschuss stimmt für Stellplatzsatzung in Hasloh

Bauausschuss stimmt für Stellplatzsatzung in Hasloh

Der Hasloher Bauausschuss hat während seiner jüngsten Sitzung dem Entwurf einer Stellplatzsatzung zugestimmt. Dem Beschluss waren intensive Beratungen im Unterausschuss Verkehr vorausgegangen. „Diese Satzung gilt nur für Bereiche, die neu bebaut werden, nicht für den Bestand“, betonte Bürgermeister Bernhard Brummund (SPD) im Gespräch mit dem Dorf-Geflüster.

Demnach müssen künftig Wohneinheiten bis zu 79,9 Quadratmeter einen Stellplatz, größere Wohneinheiten in Einfamilien- oder Reiehnhäusern sowie Doppelhaushälften 1,5 Stellplätze vorhaöten. Hinzu kommen 10 Prozent für Besucher. Letzteres gilt auch für Wohnungen in gemischt genutzten Häusern.

„Unser Ziel ist es, dass weniger Fahrzeuge im öffentlichen Raum parken“, sagte Brummund. In der Vergangenheit habe es immer wieder Probleme gegeben, weil parkende Fahrzeuge am Straßenrand beispielsweise die Müllabfuhr behinderten. „An manchen Stellen werden wir nun Halteverbote einrichten“, kündigte der Bürgermeister an. Zwar gehe der Trend langfristig eher zur Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs, dennoch sei die Satzung für Hasloh ein wichtiger Schritt zur Verkehrslenkung.

Außerdem beschloss das Gremium die 17. Änderung des Flächennutzungsplans, der den zweiten Bauabschnitt der Neuen Mitte betrifft. Beide Beschlüsse müssen nun noch von der Gemeindevertretung bestätigt werden. Die nächste Sitzung findet am Mittwoch, 22. Mai, um 19.30 Uhr im Schulungsraum der Feuerwehr, Kieler Straße 38, statt.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*