Newsticker
Startseite | Arten | Blaulicht | Baum von Aufforstungsfläche gestohlen

Baum von Aufforstungsfläche gestohlen

Auf der Aufforstungsfläche an der Rugenbergener Straße fehlt ein Baum. Leider war es kein natürlicher Verlust, damit hätte der Verein Citizens Forests e. V. im Laufe der Zeit gerechnet, dieser Baum wurde gestohlen. Eine unbekannte Person hat wahrscheinlich durch den Wildschutzzaun hindurch gegriffen und einen der größeren Bäume entfernt.

Baum gestohlen Aufforstung

Ein zweiter Baum war wohl etwas widerspenstiger und wurde nur herausgerissen. Da die Betreuer der Fläche dies schnell genug bemerkt haben, konnten die Linde wieder eingepflanzt werden.

Baum entwendet Aufforsten Klimawandel

 

2 Kommentare

  1. Avatar

    Ich bin ja kein Gartenexperte, aber nach meiner Meinung sind die Bäume und Pflanzen auf der Aufforstungsfläche viel zu dicht gepflanzt worden. Dort wird man wohl auch in Zukunft noch viel „ausdünnen“ müssen.

    • Avatar

      Die Aufforstung ist nicht konventionell, sondern nach der Miyawaki-Methode durchgeführt worden. Dazu gehört eine im Vergleich mit anderen Methoden sehr viel höhere Pflanzungdichte. Die Ausdünnung nimmt der Wald von selbst vor, bis dahin profitieren die Bäume von den anderen z. B. von deren Photosyntheseleistung.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*