Newsticker
Startseite | Arten | Blaulicht | Bönningstedt: Wilde Verfolgungsjagd, es fielen Schüsse

Bönningstedt: Wilde Verfolgungsjagd, es fielen Schüsse

Autodiebstahl der Extraklasse

Der in Bönningstedt gestohlene Mercedes-AMG GT R

In der Nacht zu heute (25. Oktober) wurde gegen 01.35 Uhr in der Kieler Straße ein Mercedes-AMG GT R gestohlen. Eine Nachbarin des Fahrzeughalters hatte gehört, dass der Mercedes gestartet wurde. Als sie aus dem Fenster sah, fuhr das Fahrzeug zusammen mit einem dunklen VW Passat Kombi gerade weg. Da ihr dies zu dieser Uhrzeit merkwürdig vorkam, rief sie den Eigentümer an, um zu fragen, ob alles mit rechten Dingen zuginge. Das Ergebnis: Ging es nicht! Der Wagen wurde gerade gestohlen!

Eine vom Eigentümer durchgeführte Fahrzeugortung ergab, dass sich der Mercedes zu diesem Zeitpunkt bereits im Hamburger Stadtgebiet befand. Daraufhin informierte er die Polizei Hamburg. Gegen 02.05 Uhr konnte der Mercedes im Bargkoppelweg in Hamburg dann von der Hamburger Polizei angetroffen werden. An der Rotlicht zeigenden Ampel Einmündung Hellmersbergerweg/Meiendorfer Weg sollte der Fahrer dann festgenommen werden. Zwei Streifenwagen blockierten den Mercedes vorne und hinten, um diesen an der Weiterfahrt zu hindern Nach derzeit vorliegenden Informationen entzog sich der Fahrer des AMG jedoch der Festnahme, in dem er beide Streifenwagen rammte und dabei auch gezielt auf einen bereits ausgestiegenen Beamten zufuhr. Der Beamte konnte ein Umfahren nur durch einen Sprung zur Seite verhindern.
Im Zuge dieses Manövers erfolgte eine Schussabgabe auf den AMG durch einen Beamten der Hamburger Polizei. Ersten Ermittlungen zufolge wurde durch den Schuss niemand verletzt.

Im weiteren Verlauf flüchtete der AMG über die Meiendorfer Straße und Hamburger Straße in das Stadtgebiet Ahrensburg. Dort wurde das Fahrzeug zusammen mit dem oben genannten dunklen VW Passat Kombi von Hamburger Beamten gesichtet. Ein weiterer Anhalteversuch im Bereich der B 75/Eulenkrugstraße schlug fehl, weil der VW Passat einen Streifenwagen offensichtlich gezielt rammte. Die Beamten blieben dabei jedoch unverletzt.

Durch dieses Manöver erlangte der Mercedes etwas Abstand zu den verfolgenden Streifenwagen und bog im weiteren Verlauf über den Braunen Hirsch in die Straße Vogelsang ein. Hier wurde der AMG dann mit laufendem Motor abgestellt vorgefunden. Der Fahrer war zu Fuß geflüchtet. Das war gegen 2.25 Uhr.

Eine weitere Fahndung nach dem fußläufig flüchtigen Täter verlief ohne Erfolg

Er wird wie folgt beschrieben.

  • Vollglatze
  • Kräftige Figur
  • Osteuropäisches Erscheinungsbild

 

Insgesamt waren 10 Streifenwagen der Polizeidirektion Ratzeburg sowie 22 Streifenwagen der Polizei Hamburg im Einsatz. Infolge eines plötzlichen Bremsmanövers kollidierten zwei Hamburger Streifenwagen miteinander, dabei wurde eine Beamtin leicht verletzt.

Die weiteren Ermittlungen zum Fahrzeugdiebstahl werden durch die Kriminalpolizei in Pinneberg geführt. Der entwendete Mercedes wurde zur Spurensicherung sichergestellt.

Die Polizei bittet Zeugen und Geschädigte, sich zu melden:

Wer hat gestern Nacht im Stadtteil Hagen in Ahrensburg eine Person gesehen, auf die Beschreibung zutrifft?

Nach Wahrnehmung der eingesetzten Beamten haben der flüchtige Mercedes sowie der VW Passat im Verlauf der Verfolgungsfahrt möglicherweise weitere Fahrzeuge beschädigt.

Etwaige weitere Geschädigte sowie mögliche Zeugen werden gebeten sich mit ihrer zuständigen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Hinweise zu dem Diebstahl, zu sonstigen verdächtigen Wahrnehmungen in dem Bereich sowie zu dem in Rede stehenden Begleitfahrzeug der Täter nehmen die Ermittler der Kriminalpolizei Pinneberg unter der Telefonnummer 04101-2020 entgegen. aw/ots

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*