Newsticker
Startseite | Orte | Bönningstedt | Bönningstedt und Hasloh: Elektrifizierung der AKN-Strecke

Bönningstedt und Hasloh: Elektrifizierung der AKN-Strecke

Antwort des Unternehmens auf Einwendungen der Gemeinden

Die AKN-Züge sollen im Jahr 2020 durch die der Linie S21 ersetzt werden. Dafür ist eine Elektrifizierung der Strecke nötig. Die betroffenen Gemeinden hatten die Möglichkeit, Stellungnahmen mit Fragen und Bedenken einzureichen. Dies war geschehen. Nun kam die Antwort der AKN und sie fiel nicht besonders befriedigend – aber auch nicht wirklich überraschend – aus.

Zu den als lange empfundenen Schließzeiten antwortet die AKN: Die Annahme, Taktzeiten beziehungsweise Zugfolge sowie Zuggattung hätten Auswirkungen auf die Schrankenschließzeiten, ist nicht richtig. Für die Schließzeit relevant ist die Lage der Einschaltepunkte zum Bahnübergang – über sie werden die Bahnübergänge zugbewirkt ein- bzw. ausgeschaltet. Da sie durch die Elektrifizierung nicht verändert werden, wäre eine Neuberechnung ergebnislos.

Einen Umbau der Strecke in Bönningstedt in der Norderstedter Straße in ein kreuzungsfreies Bauwerk wurde ebenfalls abgelehnt, da im Bereich der Maßnahme – mit Ausnahme der Installation der Oberleitung – keine weiteren baulichen Maßnahmen geplant sind.

Die Gemeinden forderten statt des Stromantriebs umweltverträglichere Antriebe. Die AKN entgegnete jedoch dass ein Fahrzeug, das sowohl den Anforderungen an das heutige System der Hamburger S-Bahn genügt und zusätzlich sowohl über Stromschiene und Akku- bzw. Brennstoffzellentechnik betrieben werden kann, ist bisher nicht am Markt existent.

Auch die Errichtung von Schwerbehinderten-Parkplätzen im Bereich der Park- and Ride-Anlage lehnt die AKN ab. Deren Schaffung sei Aufgabe der Gemeinde.

Die Stellungnahmen wurden in den letzten Sitzungen der Bau- und Wegeausschüsse der beiden Gemeinden thematisiert. Die Mitglieder zeigten sich nicht begeistert davon. Nun wird in den Gemeindevertretersitzungen weiter darüber diskutiert. In Hasloh am 26.09. ab 19.30 im Tus-Heim und in Bönningstedt am 28.09. im Kuturzentrum. aw

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*