Newsticker
Startseite | Arten | Blaulicht | Ehrungen für langjährige Feuerwehr-Mitglieder

Ehrungen für langjährige Feuerwehr-Mitglieder

Seit Jahrzehnten im Einsatz für die Bönningstedter Bürger

Vier Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bönningstedt wurden für ihre langjährige Tätigkeit im aktiven Feuerwehrdienst ausgezeichnet. Drei von ihnen erhielten das Brandschutzehrenabzeichen am Band in Gold für 40 Jahre ehrenamtlichen Dienst zum Schutz der Bürger. Hans-Heino Eggert war einer davon. „Durch seine berufliche Tätigkeit konnte er der Feuerwehr Dinge wie den großen Kaffeevollautomaten besorgen – und der ist wirklich wichtig“, sagte Wehrführer Stefan Birke. Die Kameraden lachten und nickten. „Er ist immer hilfsbereit und fasst mit an“, führte Birke weiter aus. „Außerdem ist Hans-Heino Eggert ein wichtiger Ansprechpartner für die jüngeren Feuerwehrmitglieder.“

Auch Hans-Hermann Neitzel wurde ausgezeichnet. „Kurz bevor er in die Feuerwehr eintrat war das große Reetdachhaus seiner Familie auf dem heutigen REWE-Gelände durch Funkenflug von der Rugenberger Mühle abgebrannt“, berichtete Stefan Birke. „Hans-Hermann Neitzel stellt uns gern Trecker und Anhänger vom eigenen Hof zur Verfügung. Und er steht der Feuerwehr tagsüber vor Ort zur Verfügung – das ist sehr wichtig für uns. Außerdem stellt die Familie Neitzel die längste Reihe von Feuerwehr-Angehörigen.“

Ebenfalls seit vier Jahrzehnten ist Jürgen Woreschke als Feuerwehrkamerad dabei. „Er ist Gruppenführer und gehört zum Vorstand der Feuerwehr“, erklärte Stefan Birke. „Außerdem ist er als Kreisausbilder in der Maschinistenausbildung tätig. Er engagiert sich sehr für die jungen Leute. Möge er seine gute Laune und seine lustige Ader behalten.“

Das Brandschutzehrenabzeichen am Band in Silber für 25 Jahre Dienst bei der Feuerwehr erhielt Sven Freytag. „Er trat damals in die Feuerwehr Lokstedt ein und kam im Mai 2004 nach Bönningstedt“, berichtete Stefan Birke über den engagierten Kameraden. „Nach einem kurzen Gastspiel bei der Feuerwehr Quickborn wegen eines Umzugs kam er dann aber schnell wieder zu uns zurück!“

Abschließend betonte Wehrführer Stefan Birke, dass die Arbeit der Feuerwehrkameraden ohne das Verständnis und die Unterstützung ihrer Partnerinnen nicht möglich wäre. Sie erhielten Blumensträuße zum Dank.

Bürgermeister Peter Liske (BWG) überreichte die Brandschutzehrenzeichen und dankte den Geehrten und allen Mitgliedern der Feuerwehr. Auch Vertreter von CDU, SPD und BfB sprachen ihren Dank aus. aw

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*