Newsticker
Startseite | Arten | Blaulicht | Feuerwehr befreit PKW-Fahrer

Feuerwehr befreit PKW-Fahrer

Verkehrsunfall in Quickborn

Ein Verkehrsunfall mit zwei PKWs forderte heute Nachmittag (22. Februar) die Rettungskräfte auf der Tangstedter Straße Höhe Elisenhof in Quickborn. Während sich der Fahrer und die Beifahrerin des einen beteiligten PKWs unverletzt beziehungsweise leicht verletzt aus dem Fahrzeug befreien konnten, war der Fahrer des anderen beteiligten PKWs schwer verletzt in seinem Fahrzeug eingeschlossen worden.

Nach ersten Erkenntnissen befuhr gegen 13.30 Uhr der 42-jährige Fahrer eines Audis die Tangstedter Straße aus Quickborn kommend in Richtung Hasloh. Hier kam es aus bislang unbekannter Ursache zur Kollision mit einem vermutlich in gleicher Richtung vorausfahrenden Seat Mii. Der 68-jährige Fahrer des Seat zog sich schwere Verletzungen zu.

Der Rettungsdienst samt Notarzt stabilisierte den eingeklemmten Fahrer, so dass die Feuerwehr die technische Rettung durchführen konnte. Dabei entschied sich der Notarzt aufgrund des Verletzungsmusters dafür eine Sofortrettung durchzuführen. Diese Art der Rettung bedeutet, dass der Patient möglichst schnell aus dem Fahrzeug befreit werden musste. Gerade einmal 15 Minuten nach der Alarmierung konnte der zunächst Eingeklemmte in den Rettungswagen gebracht werden, mit dem er später in eine Hamburger Klinik gebracht wurde. aw/ots

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*