Newsticker
Startseite | Orte | Bönningstedt | Gemeindevertreter stimmten für Tablets

Gemeindevertreter stimmten für Tablets

Digitale Gremienarbeit in Bönningstedt

Während der letzten Sitzung haben die Bönningstedter Gemeindevertreter mehrheitlich für die Einführung der digitalen Gremienarbeit gestimmt. Dabei soll die Nutzung der Tablets jedoch freiwillig sein. Der Start der sechsmonatigen Einführungsphase ist für Mitte 2019 geplant, die 36 benötigten Tablets werden bei einer Laufzeit von 60 Monaten rund 18.900Euro kosten.

Geplant ist damit langfristig eine Einsparung von Mitteln, denn es kann dann auf Papier verzichtet werden. Aktuell werden sämtliche Sitzungsunterlagen für die Mitglieder der Gemeindevertretung und der Ausschüsse ausgedruckt und per Kurier ausgeliefert. Die Kommunalpolitiker haben auf den Tablets über das Ratsinformationssystem „AllRis“ Zugriff auf die Informationen. Für die Umstellung ist eine Änderung der Geschäftsordnung der Gemeinde notwendig. aw

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*