Newsticker
Startseite | Orte | Hasloh | Hasloh: Planungen der Neuen Mitte gehen voran

Hasloh: Planungen der Neuen Mitte gehen voran

Thema während der Gemeindevertretersitzung

Der aktuelle Bebauungsplan mit Stand vom 1. November 2018

Während ihrer letzten Sitzung sprachen sich die Mitglieder der Hasloher Gemeindevertretung mehrheitlich für einen Entwurfs- und Auslegungsbeschluss sowohl für den Flächennutzungsplan als auch für den Bebauungsplan des zweiten Bauabschnitts aus. Damit stellte sich die Gemeindevertretung (anders als die Mitglieder des Bau- und Wegeausschusses bei ihrer vorangegangenen Abstimmung) gegen die Forderung der FDP-Fraktion, erstmal die Kostenplanung zu klären.

Ein weiterer wichtiger Punkt waren die Einfriedungen, also die Grenzen der Privatgrundstücke. Hier sind ausschließlich Anpflanzungen aus standortheimischen Gehölzen bis maximal 1,5 Meter als geschnittene Hecken oder freigewachsene Sträucher als Einfriedung erlaubt. Damit soll beispielsweise die Anpflanzung von Kirschlorbeer, der Insekten und Vögeln keine Nahrung bietet, verhindert werden. Holz- und Metallzäune dürfen eine Höhe von 1,20 Metern nicht überschreiten, Trockenmauern sogar nur 80 Zentimeter hoch sein und gelten als zusätzliche Maßnahmen und nicht als Einfriedung im Sinne des Nachbarrechts. aw

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*