Newsticker
Startseite | Orte | Umland | Künstler gestaltet neue Haspa-Filiale

Künstler gestaltet neue Haspa-Filiale

Freitag wird der umgebaute „Pilot-Standort“ in Niendorf eröffnet

Noch sind die Handwerker fleißig. Müssen sie auch, denn am Freitag, den 30. Juni ab 9.00 Uhr, können sich Kunden und Bürger in der zum neuen Nachbarschaftstreff umgebauten Haspa-Filiale am Moorflagen 1 in Niendorf umschauen. Zu sehen ist dann auch ein Bild des U-Bahnhofes Niendorf-Nord, das der Künstler und Werbedesigner Mehyar Mahmud für die Filiale gemalt hat.

Der 35-Jährige arbeitet seit zehn Jahren als Künstler und besaß bis zu seiner Flucht aus Syrien eine eigene Galerie in Damaskus. Seit eineinhalb Jahren lebt er in Deutschland und hat sich dem Kollektiv ArtKwadrat angeschlossen. Einen Teil seiner Werke stellte er bereits beim MS Artville Festival in Wilhelmsburg, an der Hochschule für bildende Künste und anderen Orten aus. Auch in der Haspa-Filiale am Tibarg waren seine Bilder schon zu sehen. „Die haben uns so gut gefallen, dass wir gefragt haben, ob er nicht auch etwas für unsere ‚Filiale der Zukunft‘ gestalten möchte. Denn unser neues Konzept setzt ja auf eine noch stärkere Vernetzung und Zusammenarbeit in der Nachbarschaft“, berichtet Filialleiter Darko Mavrak. Und Mahmud sagte begeistert zu.

Als Motiv für sein neuestes Werk, das die Wand des Besprechungsraumes „Niendorf Lounge“ schmücken wird, wählte Mahmud den U-Bahnhof Niendorf-Nord. „Ich habe zunächst Fotos gemacht und daraus ein Design in Schwarz-Weiß erarbeitet“, beschreibt er seine ersten Arbeitsschritte. Die Vorlage übertrug er auf drei Leinwände und bemalte sie. Wie das aussieht, kann ab Freitag in der Filiale bestaunt werden. „Ich bin sehr stolz und glücklich, dass ich dieses Bild für die Haspa malen durfte“, sagt der Künstler, der auf die Reaktionen der Niendorfer gespannt ist.

Am Freitag bei der Haspa am Moorflagen 1 vorbeizuschauen, lohnt sich in jedem Fall. Denn am Eröffnungstag gibt es auch leckere Hot Dogs und Getränke, Kinderschminken und Maskottchen „Manni, die Maus“ ist vor Ort.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*