Newsticker
Startseite | Orte | Hasloh | Mögen sie in Frieden ruhen – aber wo?

Mögen sie in Frieden ruhen – aber wo?

Hasloh: Friedhof

Während ihrer letzten Sitzung haben die Hasloher Gemeindevertreter dafür gestimmt, die Vereinbarung der Gemeinden Bönningstedt und Hasloh über einen gemeinsamen kommunalen Friedhof fristgemäß und mit Wirkung zum Ablauf des 31.12.2017 zu kündigen. Die Kündigung gilt allerdings nur für den Fall, dass es bis Ende Juni zu keiner Einigung über die strittigen Punkte kommt und einer Verkürzung der Kündigungsfrist auf drei Monate von Seiten der Gemeinde Bönningstedt nicht zugestimmt wird. Hintergrund der Kündigung ist, dass Hasloh fehlende Transparenz bemängelt.
Ein Termin für ein Klärungsgespräch zwischen beiden Gemeinden ist für Anfang Mai angesetzt.
Wäre Hasloh künftig nicht mehr an dem bislang gemeinsam betriebenen Friedhof beteiligt, müsste die Gemeinde ihren Einwohnern eine andere letzte Ruhestätte zur Verfügung stellen. Denn zu den Pflichtaufgaben einer politischen Gemeinde zählt, dass für die Einwohner ausreichend Bestattungsplätze auf Friedhöfen zur Verfügung stehen. In Frage käme zum Beispiel der Friedhof der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Quickborn-Hasloh. Bisher haben allerdings nur die Mitglieder der Kirchengemeinde ein Anrecht darauf, dort bestattet zu werden. aw

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*