Newsticker
Startseite | Arten | Blaulicht | „Niklas“ brauste auch im Kreis Pinneberg auf

„Niklas“ brauste auch im Kreis Pinneberg auf

Feuerwehren im Einsatz

Insgesamt 17 Mal waren die Wehren aus Bönningstedt, Hasloh und Ellerbek wegen Orkan “Niklas" im Einsatz

Insgesamt 17 Mal waren die Wehren aus Bönningstedt, Hasloh und Ellerbek wegen Orkan “Niklas“ im Einsatz

So heftig wie „Niklas“ hat in den letzten Jahren kaum ein Sturm gewütet – und die Schäden sind beträchtlich. Mit Böen von bis zu 192 Kilometern in der Stunde fegte der Orkan von West nach Ost über Deutschland hinweg. Entwurzelte Bäume und herabfallende Äste beschädigten Autos, Häuser und Stromleitungen.
In den Gemeinden Bönningstedt, Hasloh und Ellerbek rückten die Freiwilligen Wehren insgesamt 17 Mal aus: Baum auf Haus, Baum auf Radweg, Baum auf Straße, Baum auf Straßenlaterne, Baum auf PKW und Carport hieß es da. Genau wie Dachplane löst sich und Teile eines Bauwagens gesichtet.
Am 30.03. um 18:57 Uhr wurde die Feuerwehr Hasloh alarmiert, da ein größerer Baum auf die AKN-Gleise zu fallen drohte. Er musste von der Feuerwehr gefällt werden. Währenddessen ruhte der AKN-Verkehr für etwa 15 Minuten.
Und auch der Garstedter Weg musste Höhe Am Barkenkamp bereits gegen 17.30 Uhr voll gesperrt werden, um einen größeren Ast, der auf die Fahrbahn hing, mittels Teleskopsäge entfernen zu können. aw

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*