Newsticker
Startseite | Arten | Blaulicht | Rollerfahrer bei Verkehrsunfall verletzt

Rollerfahrer bei Verkehrsunfall verletzt

Zeugenaufruf

Heutemorgen (21. November) ist es in Rellingen zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem sich ein Rollerfahrer schwer verletzt hat. Der Unfallverursacher ist anschließend vom Unfallort geflüchtet. Gegen 07:04 Uhr überquerte ein 18-jähriger Schenefelder mit seinem Motorroller im Verlauf der Hartkirchener Chaussee/Halstenbeker Weg die dortige Autobahnbrücke mit Fahrtrichtung Rellingen. Ein Fahrzeugführer, der mit seinem Transporter zeitgleich die Autobahn A23 an der dortigen Anschlussstelle verließ und nach links in Richtung Rellingen abbog, übersah offensichtlich den vorfahrtberechtigten Rollerfahrer. Bei dem Abbiegevorgang wurde der Roller dadurch von der Fahrbahn gedrängt, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzte.

Der Verursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort und fuhr weiter über den Halstenbeker Weg in Richtung Rellingen davon. Der Rollerfahrer wurde aufgrund der erlittenen Verletzungen stationär in einem Hamburger Krankenhaus aufgenommen. An dem Roller entstand Sachschaden in Form abgerissener Verkleidungsteile und Lackschäden.

Laut Zeugenaussagen handelte es sich bei dem unfallverursachenden Fahrzeug um einen weißen Kastenwagen. Die Polizei sucht weitere Zeugen, die Hinweise zu dem Unfallgeschehen oder dem Verursacherfahrzeug geben können. Entsprechende Meldungen nimmt das Polizeirevier Rellingen unter der Telefonnummer 04101-4980 entgegen. aw/ots

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*