Newsticker
Startseite | Arten | Blaulicht | Schwerer Verkehrsunfall auf der A7

Schwerer Verkehrsunfall auf der A7

Roller kollidierte mit Pkw

Bei einem Verkehrsunfall ist heute Morgen (17. September) ein 75-jähriger Roller-Fahrer auf der A7 schwer verletzt worden. Der Verkehrsunfalldienst Innenstadt/West (VD 2) hat die Ermittlungen übernommen.

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen befuhr der 75-Jährige mit seinem Roller den rechten Fahrstreifen der A7 in Fahrtrichtung Norden. In Höhe des Kilometers 153,2 wechselte der Fahrer vom rechten auf den mittleren Fahrstreifen und übersah dabei offenbar den links neben ihm fahrenden Ford.

Es kam zwischen den beiden Fahrzeugen zu einem Zusammenstoß. Der 75-Jährige stürzte zu Boden und verletzte sich dabei schwer. Er erlitt durch den Verkehrsunfall eine Kopfverletzung sowie eine Fraktur im Bereich des Oberkörpers. Er wurde nach medizinischer Erstversorgung in ein Krankenhaus eingeliefert und dort stationär aufgenommen. Die 23-jährige Ford-Fahrerin blieb unverletzt.

Für die Dauer der Verkehrsunfallaufnahme wurde die Autobahn bis 10:05 Uhr voll gesperrt. Durch die Sperrung kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen in Fahrtrichtung Norden. aw/ots

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*