Newsticker
Startseite | Arten | Blaulicht | Sturmtief „Barbara“

Sturmtief „Barbara“

25 Einsätze für Feuerwehren im Kreis Pinneberg

Das bis dahin aus Feuerwehrsicht ruhige Weihnachtsfest ist auch im Kreis Pinneberg stürmisch zu Ende gegangen. Die von Windböen des Tiefs „Barbara“ verursachten Schäden riefen ab Montagmittag die freiwilligen Feuerwehren im Kreis Pinneberg 25 Mal auf den Plan. Am meisten zu tun hatten die ehrenamtlichen Helfer in Quickborn (8 Einsätze), am aufwendigsten war die Beseitigung einer gegen den Giebel eines Reihenhauses gestürzten Buche in Pinneberg in Zusammenarbeit von Feuerwehr und Technischem Hilfswerk. Personen wurden nicht verletzt. Es blieb bei Sachschäden. Unter anderem wurden mehrere Autos in Mitleidenschaft gezogen. In Quickborn, Peperkamp, stürzte ein Baum auf ein Wohnmobil. In Pinneberg, Rethwiese, löste sich auf etwa 15 Quadratmeter das Dach eines Hochhauses. Teile davon beschädigten beim Herabstürzen mehrere Pkw. Die Feuerwehr sicherte weitere lose Dachteile. Auch in Ellerbek, Straße Mühlenau, wurde ein Pkw von einem Baum getroffen. aw/ots

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*