Newsticker
Startseite | Schlagwörter Archiv: Bau- und Umweltausschuss

Schlagwörter Archiv: Bau- und Umweltausschuss

Bau- und Umweltausschuss Ellerbek: Gemeindliche Bauprojekte gehen voran

Während ihrer ersten Sitzung 2019 diskutierten die Mitglieder des Bau- und Umweltausschusses unter anderem zu diesen aktuellen Projekten: Ausbau des Schulradweges, Erweiterung der Kita, Ausbau der OGTS und Mehrgenerationenwohnen. Für den Schulradweg Ihlweg/Rugenbergener Mühlweg soll die Ausschreibung im Februar erfolgen. Bürgermeister Günther Hildebrand (FDP) wurde von den Ausschussmitgliedern einstimmig ermächtigt, einen entsprechenden Vertrag mit einem Ingenieurbüro zu schließen und bereits vor der nächsten Gemeindevertretersitzung Ende März Aufträge für die Erstellung des Radweges schnellstmöglich zu vergeben. ... Mehr lesen »

Sanierung des Turnhallendachs

Björn Kass ist Vorsitzender des Bau- und Wegeausschusses

Einstimmiger Beschluss in Bönningstedt Während ihrer letzten Sitzung sprachen sich die Mitglieder des Bönningstedt Bau- und Umweltausschusses unter der Leitung von Björn Kass (CDU) einstimmig für die Sanierung des Turnhallendachs der Grundschule aus. Die Maßnahme ist schon länger im Gespräch, nimmt aber mittlerweile deutlich an Dringlichkeit zu. Die Sporthalle hat als Hauptdach ein Satteldach, die Anbauen sind jedoch mit Flachdächern ausgestattet, die insbesondere im Bereich der Übergänge der Regenrinne zu den Abläufen der Regenfallrohre Mängel ... Mehr lesen »

Ellerbek: Kellergraben ist wieder Thema

Sitzung des Bau- und Umweltausschusses Auf der Tagesordnung des Ellerbeker Bau- und Umweltausschusses am 10. März steht wieder einmal das Abflussverhalten am Ellerbeker Kellergrabens. Außerdem beraten die Ausschussmitglieder über die Erweiterungs- und Umbaumöglichkeiten der Hermann-Löns-Schule und der Kindertagesstätte der Dietrich-Bonhoeffer Gemeinde. Beginn der Veranstaltung im Sitzungszimmer Schule am Rugenbergener Mühlenweg ist um 19.30 Uhr. Mehr lesen »

Neues Ausschussmitglied

Einstimmige Wahl Auf Vorschlag von Michael Terrey (Bündnis 90/Die Grünen) wählten die Bönningstedter Gemeindevertreter einstimmig Anja Ebens (Bündnis 90/Die Grünen) zum Mitglied in den Bau- und Umweltausschuss. Resy de Ruijsscher (Bündnis 90/Die Grünen) wurde einstimmig zum stellvertretenden Mitglied gewählt. aw Mehr lesen »

Ellerbek: Regenrückhaltebecken geplant

Auf der gestrigen Sitzung (8. Dezember) des Bau- und Umweltausschusses erklärte Bürgermeister Günther Hildebrand (FDP), dass in Ellerbek kein weiterer Bau im Gewerbegebiet (z.B. in der Waldhofstraße) möglich sei, bevor nicht die Frage des Oberflächenwassers geklärt ist. Pläne für ein Regenrückhaltebecken im Bereich Rugenbergener Mühlenweg/Wilhornstwiete liegen vor, die Gemeinde will nun den Bauantrag beim Kreisbauamt stellen. aw Mehr lesen »

Licht ins Dunkel bringen

Ellerbeker Bau- und Umweltausschuss stimmt für Lampe Auf Antrag eines Anwohners beschäftigte sich der Ellerbeker Bau- und Umweltausschuss mit der Beleuchtungssituation in der Kellerstraße. Da die Straße nicht vollständig ausgeleuchtet ist, sieht es für den Anwohner bislang zappenduster aus vor seinem Haus. Bisher reicht das Stromkabel für die Straßenbeleuchtung lediglich bis vor die Einmündung Kellerstraße/Ihlweg. Für eine Beleuchtung bis hin zur Hausnummer 23 wäre die Verlängerung der bisherigen Leitung um ca. 200 m erforderlich. Zudem ... Mehr lesen »

Bau- und Umweltausschuss tagt

Sicherheit und Licht auf der Tagesordnung Auf seiner morgigen Sitzung berät der Bau- und Umweltausschuss der Gemeinde Ellerbek unter anderem über die Verkehrssicherheit im Bereich der Regentstraße, Waldhof und Waldhofstraße. Außerdem steht die Erweiterung der Straßenbeleuchtung in der Kellerstraße auf der Tagesordnung. Beginn der Sitzung im Sitzungszimmer “Schule“ im Rugenberger Mühlenweg ist 19.30 Uhr. aw Mehr lesen »

Ellerbek bereitet sich auf Asylbewerber vor

Mögliche Immobilie besichtigt Auf der letzten Sitzung des Bau- und Umweltausschusses ging es um das Thema Flüchtlinge. Auch die Gemeinde Ellerbek bereitet sich nun auf die Situation vor, Asylbewerber vor Ort unterzubringen. Rund 20 Menschen werden es laut Bürgermeister Günther Hildebrand erst einmal sein. Die Variante, sie in Pensionen unterzubringen ist schlicht zu teuer, daher soll Wohnraum gemietet werden. Unter Ausschluss der Öffentlichkeit hatten die Politiker vor Sitzungsbeginn eine mögliche Immobilie besichtigt. Bei dem Objekt ... Mehr lesen »