Newsticker
Startseite | Orte | Bönningstedt | Zahl der Flüchtlinge rückläufig

Zahl der Flüchtlinge rückläufig

Entspannte Lage in Bönningstedt

Bürgermeister Peter Liske (BWG) gab die aktuellen Flüchtlingszahlen für die Gemeinde Bönningstedt bekannt. „Die Zahl der Flüchtlinge ist deutlich rückläufig“, berichtete er. „Momentan sind der Gemeinde 59 Flüchtlinge zugewiesen. 48 von ihnen leben in Bönningstedt, elf in Quickborn. Es sind keine Flüchtlinge mehr in Pensionen untergebracht. Wir haben momentan sogar einen Wohnraumüberhang.“ Dies erklärte Peter Liske auch damit, dass viele Menschen, die ein Jahr oder länger in der Gemeinde leben würden, sich eigenen Wohnraum suchten und dann aus Bönningstedt wegzögen. Nun ginge es um die Frage der Familiennachzüge. Im Zuge derer könnte noch mit weiteren Menschen in der Gemeinde zu rechnen sein. aw

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*