Newsticker
Startseite | Orte | Ellerbek | Dietrich-Bonhoeffer-Kirche Ellerbek

Dietrich-Bonhoeffer-Kirche Ellerbek

Alle guten Dinge sind drei

PB301450

J. Schnelle und Inge Reincke (2. von li.) vom Kirchengemeinderat freuen sich mit Probst Thomas Drope, Pastorin Dr. Birgit Vočka und Pastor Christopher Fock über die dritte Glocke.

Am 26. November war es endlich soweit und die Dietrich-Bonhoeffer-Kirche Ellerbek bekam die dritte langersehnte Glocke. Sie wiegt 320 Kilogramm und besteht zu 78 Prozent aus Kupfer sowie zu 22 Prozent aus Zinn. Inge Reincke vom Kirchengemeinderat war bereits am 17. Oktober dabei, als die Glocke im Kloster Maria Laach in einer feierlichen Zeremonie gegossen wurde. „Das ist ein ganz besonderer Moment“, erklärt Inge Reincke „denn so eine Glocke kann Jahrhunderte überstehen.“ Und so ein Glockentransport ist kein leichtes Unterfangen. Fachleute des Klosters brachten die Glocke höchstpersönlich und beförderten sie mit Hilfe einer Seilwinde sicher und wohlbehalten aus dem Transporter in den Glockenturm, in dem sie diese dann montierten.
Es war ein sehr bewegender Moment, als die Glocke langsam in den Turm gezogen wurde, so dass Frau Reincke sogar ein paar Tränen über die Wangen kullerten. „Anschließend wird die Glocke noch von dem Läutewerk überprüft, die die Glockenmontage vollendet und einmal jährlich eine Kontrolle durchführt“, informiert Inge Reincke.
Zu guter Letzt schaut sich ein Glockensachverständiger die Montage an und überprüft den Klang.
Seit der Einweihung des Glockenturms am 31. Oktober 2006 gibt es bereits die Glocken „Glaube“ und „Liebe“ und nun kommt mit der dritten Glocke noch „Hoffnung“ dazu.
Pastorin Dr. Birgit Vočka und der ehemalige Pastor der Kirchengemeinde Ellerbek und jetzige Probst Thomas Drope weihten die Glocke beim Gottesdienst am 1. Advent ein, der gemeinsam mit Pastor Christopher Fock aus der Simon-Petrus-Kirchengemeinde Bönningstedt gehalten wurde. „Gemeinsam feiert es sich am besten“, so Pastorin Dr. Birgit Vočka. svs

Die Glocke der Hoffnung.

Die Glocke der Hoffnung.

Die Bronze-Glocke trägt den Schriftzug KG Ellerbek 2014 auf der Vorderseite.

Die Bronze-Glocke trägt den Schriftzug KG Ellerbek 2014 auf der Vorderseite.

Die ebenfalls auf der Glocke befindlichen Buchstaben ML stehen für die Geburtsstätte der Glocke, das Kloster Maria Laach.

Die ebenfalls auf der Glocke befindlichen Buchstaben ML stehen für die Geburtsstätte der Glocke, das Kloster Maria Laach.

Auf der Rückseite befindet sich der Vers: „Befiehl dem Herren deine Wege“ (Psalm 37, 5)

Auf der Rückseite befindet sich der Vers: „Befiehl dem Herren deine Wege“ (Psalm 37, 5)

An der Achse wird die Glocke befestigt.

An der Achse wird die Glocke befestigt.

Weitere Bestandteile der Glocke: das Schwingrad, der Klöppel und die Hängeeisen.

Weitere Bestandteile der Glocke: das Schwingrad, der Klöppel und die Hängeeisen.

PB261413

Der Glockenturm wurde fachmännisch vorbereitet.

Die Spezialisten beförderten die Glocke sicher aus dem Transporter in den Glockenturm.

Die Spezialisten beförderten die Glocke sicher aus dem Transporter…

PB261422

… in den Glockenturm.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*