Newsticker
Startseite | Arten | Blaulicht | Bönningstedt: Feuerwehreinsatz Am Hagen

Bönningstedt: Feuerwehreinsatz Am Hagen

Stefan Birke, Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Bönningstedt berichtet:

Gestern, am 18. Juli 2019, wurde die Feuerwehr Bönningstedt um 15.37 Uhr mit dem Einsatzstichwort „FEU (Feuer, Standard) – brennt Rundballenpresse“ in die Straße Am Hagen in ein entlegenes Wald- und Weidegebiet nahe der Bundesautobahn A 7 zwischen Bönningstedt und Norderstedt alarmiert.

Dort sollte eine Rundballenpresse bei landwirtschaftlichen Arbeiten in Brand geraten sein. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle konnten die Einsatzkräfte neben der brennenden Rundballenpresse auch noch einen weiter entfernten, brennenden Rundballen feststellen, dessen Feuer auf ca. 200 Quadratmeter Grünfläche übergegriffen hatte. Der Traktor konnte durch den Landwirt noch abgekuppelt und in Sicherheit gebracht werden.

Umgehend wurde ein Löschangriff mit zwei Trupps unter schwerem Atemschutz eingeleitet, die mittels Wasser und Schaummittel die Presse und den Rundballen ablöschten. Anschließend wurden noch umfassende Nachlöscharbeiten durchgeführt. Die Wasserversorgung wurde durch die Wassertanks der Löschfahrzeuge sichergestellt.

Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurden auch Anrufer aus Norderstedt auf das Feuer aufmerksam, sodass die Feuerwehr Garstedt kurze Zeit nach der Feuerwehr Bönningstedt ebenfalls an der Einsatzstelle eintraf. Die Einsatzkräfte aus Garstedt unterstützten aufgrund der inzwischen sommerlichen Temperaturen daraufhin die Kräfte aus Bönningstedt noch mit einem Trupp unter schwerem Atemschutz.

Um 17.15 Uhr wurde der Einsatz für die Kräfte aus Bönningstedt und Garstedt beendet. FFW/ds

Löscharbeiten an der brennenden Rundballenpresse

Feuer in Bönningstedt

Feuer Am Hagen in einem entlegenen Wald- und Weidegebiet nahe der Bundesautobahn A 7 zwischen Bönningstedt und Norderstedt

Feuer in Bönningstedt

Wehrführer Stefan Birke von der Freiwilligen Feuerwehr in Bönningstedt berichtet über den Einsatz

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*