Newsticker
Startseite | Orte | Bönningstedt | Bolzplatz nicht saniert

Bolzplatz nicht saniert

Stillstand in Bönningstedt

Die Neugestaltung des Boltzplatzes ist noch nicht erfolgt

Die Mitglieder der Bönningstedter Gemeindevertretung hatten sich bereits im Februar einstimmig für eine Erneuerung des Bolzplatzes der Grundschule ausgesprochen, denn der unbefestigte Platz ist nach jahrelanger intensiver Nutzung nicht mehr bespielbar. Geplant ist ein Gummipflasterfeld. Die Umbauarbeiten sollten in den Sommerferien durchgeführt werden – nur passiert ist bislang nichts.

Während der letzten Sitzung des Ausschusses für Schule, Sport, Kultur, Jugend und Senioren erklärte der Vorsitzende Stefan Kiel (BWG) „Ich habe zweimal bei der Verwaltung nachgehakt aber leider keine Antwort bekommen.“

Die Verwaltung in Quickborn erklärte jetzt schriftlich: „Der Grund hierfür liegt in der zurückliegenden schlechten Personalsituation im Fachbereich Tiefbauten und Kommunalbetriebe. Personalweggang, Elternzeit und Urlaubszeit haben in Kombination zu einer akuten Unterbesetzung geführt.“ Hinzu kam ein Notfall in Hasloh, wo ein Regenwasserkanal eingebrochen war und Absackungen in der Oberfläche damit einhergingen. Neben dem Tagesgeschäft sei keine Zeit geblieben, die anstehenden Baumaßnahmen zu bearbeiten. Auch der Versuch, ein geeignetes Ingenieur-Büro für die Bearbeitung der Maßnahme zu gewinnen, sei fehlgeschlagen. „Durch die aktuell sehr gute Auftragssituation im Baugewerbe sind die in Frage kommenden Büros stark ausgelastet und daher zumindest nicht kurzfristig für neue Projekte zu gewinnen.“

Nun soll die Sanierung des Bolzplatzes in den Herbstferien erfolgen. Wir drücken die Daumen, dass der Anpfiff zum Umbau nun erfolgt! aw

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*