Newsticker
Startseite | Arten | Blaulicht | Gemeinsamer Erfolg des LKA 19 /Castle und der SoKo „Wohnung“ aus Schleswig-Holstein

Gemeinsamer Erfolg des LKA 19 /Castle und der SoKo „Wohnung“ aus Schleswig-Holstein

Einbrecher festgenommen

Das LKA 19/Castle nahm drei mutmaßliche chilenische Einbrecher in Kummerfeld (Kreis Pinneberg) fest

Drei Zuführungen wegen Einbruchdiebstahl

Tatzeit: 24.01.2019, 19.00 – 19.44 Uhr Tatort: Kummerfeld (S-H), Hein-Meyer-Straße

Das LKA 19/Castle nahm am vergangenen Donnerstag aufgrund eines Hinweises der spanischen Polizei und des Bundeskriminalamtes drei mutmaßliche chilenische Einbrecher (26, 31, 34) in Hamburg-Blankenese fest. Die SoKo „Wohnung“ der Polizei S-H übernahm die weitere Sachbearbeitung.

Die spanische Polizei informierte das BKA (SO 11) darüber, dass es Hinweise zu einer Gruppe von drei Chilenen gebe. Diese standen im Verdacht, Einbruchdiebstähle in Deutschland begehen zu wollen. Aktuell sollte die vermutliche Tätergruppe in einem Fiat Punto mit spanischen Kennzeichen im Bereich Hamburg unterwegs sein. Das LKA 19 / Castle erhielt vom BKA Kenntnis und übernahm die Ermittlungen.

Der Fiat war im Bereich St. Pauli unterwegs und bewegte sich zunächst im westlichen Teil von Hamburg. Der scheinbar ziellos fahrende Pkw verließ Hamburg und setzte den Weg im Bereich Pinneberg fort. In Kummerfeld verließen die Personen den Pkw und begaben sich zu einem Wohngebäude.

Während die Männer kurze Zeit später zum Pkw zurückkehrten und wieder in Richtung Hamburg fuhren, wurde durch die Ermittler in unmittelbarer Nähe ein Einbruch festgestellt. Die örtlich zuständige Kriminalpolizei Pinneberg wurde informiert und übernahm die Tatortarbeit.

Der Fiat Punto wurde anschließend durch die Ermittler des LKA 19 in der Elbchaussee angehalten und kontrolliert. Im Fahrzeug wurde Einbruchswerkzeug und diverses Diebesgut aufgefunden und sichergestellt. Das Diebesgut konnte dem Einbruch in Kummerfeld zugeordnet werden.

Die drei chilenischen Tatverdächtigen wurden vorläufig festgenommen und der Kriminalpolizei Pinneberg (SoKo Wohnung) übergeben. Dort wurden sie erkennungsdienstlich behandelt und dem Haftrichter zugeführt. Dieser ordnete Untersuchungshaft für die Täter an. ots/ds

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*