Newsticker
Startseite | Arten | Blaulicht | Porsche-Klau im Kreis Pinneberg: Vier Luxusautos in einer Woche

Porsche-Klau im Kreis Pinneberg: Vier Luxusautos in einer Woche

In den vergangenen Tagen ist es im Kreis Pinneberg vereinzelt zu Diebstählen von Fahrzeugen des Herstellers Porsche gekommen.

Die Diebstahlserie startete Ende Mai wie folgt:

28./29. 05. in Wedel, Porsche 911
29./30.05. in Schenefeld, Porsche Macan
31.05./01.06. in Quickborn, Porsche Carrera 4
03.06. in Halstenbek, Porsche 911 Carrera

Porsche-Klau im Kreis Pinneberg: Vier Luxusautos in einer Woche

Porsche-Klau im Kreis Pinneberg: Vier Luxusautos in einer Woche (Archivfoto)

Die Ermittler können nicht ausschließen, dass ein Tatzusammenhang zwischen den vier Taten besteht.

Nachdem in Bönningstedt und Hasloh bereits fremde Personen an Fahrzeugen auf Privatgrundstücken von Videokameras gesichtet wurden, sollten Sie noch mehr drauf achten, wenn sich Fremde auf Ihrem Grundstück aufhalten oder sich für Ihr Fahrzeug interessieren. Informieren Sie die Polizei.

Die Polizeidirektion Bad Segeberg gibt als Empfehlung folgende Hinweise:

Achten Sie auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge mit zum Teil auswärtigen Kennzeichen bzw. hochmotorisierte Fahrzeuge, die mehrmals langsam durch die Straße „streifen“ und notieren Sie sich das Kennzeichen. Informieren Sie anschließend sofort die Polizei über 110.

Achten Sie auch auf Personen, die Ihr Fahrzeug fotografieren bzw. sich längere Zeit unberechtigt an Ihrem Fahrzeug aufhalten. Dies kann bereits eine Vorbereitungshandlung für einen späteren Diebstahl sein. Hochwertige Fahrzeuge werden oft auf Bestellung gestohlen.

Sichten Sie regelmäßig Ihre Videoüberwachung auf verdächtige Personen und melden Sie etwaige Beobachtungen unbedingt der Polizei.

Lassen Sie das Lenkradschloss immer einrasten.

Achten Sie darauf, dass Ihr Fahrzeug das Verriegeln der Türen mit der Funkfernbedienung durch ein optisches Signal quittiert. Funkblocker können das Funksignal Ihrer Fernbedienung stören, so dass Ihr Fahrzeug dann nicht verschlossen ist.

Bei Keyless-Go-Systemen legen Sie den Schlüssel nie in der Nähe der Haus- oder Wohnungstür ab bzw. versuchen Sie das Funksignal durch geeignete Maßnahmen (z. B. Aluminiumhüllen) abzuschirmen. Machen Sie vorher den Selbsttest. Nur wenn das Fahrzeug sich nicht einmal dann öffnet, wenn Sie den „abgeschirmten“ Schlüssel direkt neben die Fahrzeugtür halten, haben auch die Diebe mit der Überlistung dieser Technik keine Chance.

Des Weiteren gibt es funkdichte Hüllen für Keyless-Schlüssel. So können die Diebe den Funkschlüssel nicht über längere Strecken übertragen.

Insbesondere über die Verwendung einer mechanischen Sicherung, z.B. einer Radkralle oder Lenkradsicherung, kann ein hoher Diebstahlsschutz erreicht werden.

Weitere Informationen zu diesem und anderen Themen gibt es auf der Internetseite www.polizei-beratung.de

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*