Newsticker
Startseite | Arten | Blaulicht | Quickborn: Trickbetrug am Telefon

Quickborn: Trickbetrug am Telefon

Polizei warnt vor Geldversprechen

Am Montag, den 25. Juni 2018, ist ein Quickborner telefonisch von einem Geldgewinn in einer Höhe von über 100.000 Euro in Kenntnis gesetzt worden. Um diesen zu erhalten hat er vorab eine Überweisung vorgenommen. Nun ermittelt die Kriminalpolizei Pinneberg wegen Betruges.
Ersten Ermittlungen der Polizei zufolge gab sich die Anruferin als Mitarbeiterin einer Rechtsanwaltskanzlei aus. Diese soll dem 72-Jährigen mitgeteilt haben, dass vor der Gewinnauszahlung ein niedriger vierstelliger Betrag auf ein Konto überwiesen werden müsse. Dieser Aufforderung kam der Senior auch nach. Trotzdem ging der versprochene Gewinn nicht bei ihm ein.<
In dem Zusammenhang weist die Polizei noch einmal auf diese Betrugsmasche hin. Seien Sie kritisch, insbesondere wenn Sie an keinem Gewinnspiel teilgenommen haben! Leisten Sie keine Vorauszahlungen! Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie im Internet unter dem Link https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/gewinnversprechen/methode/

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*