Newsticker
Startseite | Orte | Bönningstedt | „Rett-Race“: Benefiz-Rennen bringt 5.000 Euro für Elternhilfe

„Rett-Race“: Benefiz-Rennen bringt 5.000 Euro für Elternhilfe

Zum fünften Mal fand das große Carerra Digital „Rett-Race“ in Bönningstedt statt, ein Benefizrennen des Boennering e.V. zugunsten des Vereins der Rett-Syndrom-Elternhilfe. 80 Fahrerinnen und Fahrer, verteilt auf 14 Teams, legten sich auf der 28 m Carrera Digital Bahn des Boennering ordentlich ins Zeug. Aufgrund der großen Teilnehmerzahl startete eine Rennserie am Vormittag und eine am Nachmittag. „So können alle, die teilnehmen und unterstützen wollen, auch an der Veranstaltung teilnehmen“, sagte Thomas Knobelsdorf vom Verein Boennering, der bestätigte: „100 Prozent der Einnahmen werden an den Verein der Rett Syndrom Elternhilfe weitergeleitet. Mit diesem Geld wird die wichtige Arbeit zur Entlastung der Betroffenen unterstützt.“

„Seit nunmehr 5 Jahren stellen wir unseren Boennering sehr gerne für diese Veranstaltung zur Verfügung“, ergänzte Thomas Jacobsen, diesjähriger Hauptorganisator des Benefizrennens. „Es ist für alle Vereinsmitglieder eine Herzensangelegenheit, diese Veranstaltung gemeinsam mit allen Teilnehmern und Helfern durchzuführen. Wir haben sogar schon die ersten Anmeldungen für das kommende Jahr 2021.“

Bei allem Ehrgeiz stand der gute Zweck im Vordergrund. Jeder Rennteilnehmer spendete gerne seine 30 Euro Startgeld und so kamen alleine daraus fast 2.400 Euro für die Elterninitiative der vom Rett-Syndrom betroffenen Kinder zusammen. Eine Versteigerung sowie Erlöse der Cafeteria brachten noch einmal 400 Euro ein.

Eine ganz besondere Spende kam von den Patienten der Zahnarztpraxis Heidi Pfalzgraf aus Bönningstedt. „Manche unserer Patienten überlassen uns ihre alten Kronen, Brücken und Inlays als Spende für einen guten Zweck.  Wir haben uns dann im Team mit allen Mitarbeiterinnen entschieden, 1.000 Euro aus dem Erlös des verkauften Altmetalls im Namen unserer Patienten an die Rett-Syndrom Elternhilfe zu spenden, um die wichtige Arbeit dieses Vereins zu unterstützen “, sagte Zahnärztin Heidi Pfalzgraf.

Am Ende konnte Thomas Knobelsdorf in seiner Funktion als Kassenwart des Vereins Boennering e.V. der Rett-Syndrom Elternhilfe einen symbolischen Scheck über die großartige Gesamtsumme von insgesamt 5000 Euro überreichen. Ein toller Erfolg für das Benefizrennen. pm/nas

Ein Kommentar

  1. Avatar

    Ich war dieses Jahr zum vierten Mal dabei,habe dabei beide Rennen absolviert und habe auch schon wieder für nächstes Jahr gemeldet. Ich komme zwar aus dem Ruhrgebiet,aber für einen guten Zweck ist mir kein Weg zu weit.
    Die Jungs vom Bönnering organisieren das sehr gut und es freut mich auch,das sich immer mehr Teilnehmer für einen guten Zweck melden.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*