Newsticker
Startseite | Arten | Blaulicht | Wechselseitige Überholmanöver führen zum Unfall, Verursacher flüchtet – Wer kann Hinweise geben?

Wechselseitige Überholmanöver führen zum Unfall, Verursacher flüchtet – Wer kann Hinweise geben?

In Quickborn, in der Straße Harksheider Weg ist es am Sonntag, 02.05.2021, gegen 22.00 Uhr, zu einer Verkehrsunfallflucht gekommen, infolgedessen die Polizei Zeugen sowie den flüchtigen Unfallverursacher sucht.

So befuhr zu dieser Zeit eine männliche Person und drei weitere Insassen mit einem weißen Audi Q 8 den Harksheider Weg aus Richtung Ortsmitte und überholte den Pkw VW Golf einer 23jährigen Quickbornerin. Diese hatte zuvor den langsam fahrenden Audi ihrerseits überholt und wurde nun ausgebremst. Nach den Angaben der Golf-Fahrerin, lenkte der Audi-Fahrer sein Fahrzeug sodann in Schlangenlinien über beide Fahrstreifen und mit langsamer Geschwindigkeit, augenscheinlich um ein nochmaliges Überholmanöver unterbinden zu wollen.

In Höhe der Hausnummer 258 bog der Audi-Fahrer dann wiederum zügig auf die Zufahrt eines Hotelparkplatzes, beschädigte dabei ein Verkehrszeichen erheblich und kam in der angrenzenden Grundstückshecke zum Stehen. Alle vier Insassen verließen ihr Fahrzeug und mussten den Q 8 freischaukeln, offensichtlich um den Unfallort zu verlassen.

Die Quickbornerin und ihr 28jähriger Beifahrer stoppten und meldeten den Vorfall per Handy der Polizei. Die vier Audi-Insassen bemerkten dies und es kam zu einem aggressiven Wortwechsel und leichten Handgreiflichkeiten. Der 28jährige wurde dabei leicht verletzt.

Danach bestiegen die vier Personen ihr Fahrzeug und flüchteten in die Straße Am Stadion. Hier wurde das Fahrzeug später von einer Polizeistreife verlassen aufgefunden. Der Einsatz von Diensthunden führte nicht zum Auffinden der Flüchtigen, die wie folgt beschrieben wurden: männlich, 20-25 Jahre alt, südeuropäisches Erscheinungsbild, schwarze Haare, schwarzer Vollbart, schwarze Weste, schwarzer Pullover. Die drei weiteren Täter sind alle männlich, 20-25 Jahre alt mit südeuropäischem Erscheinungsbild.

Die Polizei hat das nicht als gestohlen gemeldete Fahrzeug sichergestellt und sucht Zeugen, die sachdienliche Hinweise, insbesondere zum Verkehrsgeschehen vor dem Unfall und dem Verbleib der Audi-Insassen geben können. Die Ermittler in Quickborn sind unter der Rufnummer 04106 / 63000 zu erreichen.

Weiter fordert die Polizei den Unfallverursacher auf, sich bitte umgehend bei der Polizei zu melden. ots/ds

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*