Newsticker
Startseite | Orte | Bönningstedt | Wolf in Bönningstedt und Hasloh gesichtet

Wolf in Bönningstedt und Hasloh gesichtet

„Bereits am 15. Oktober 2020 wurde der Wolf erstmals im Waldgebiet in Winzeldorf gesichtet“, berichtet uns der Bönningstedter Kai Fleßner auf Nachfrage.

Gestern, am Sonntag, den 8. November, gegen 18.00 Uhr, spazierte der Wolf den Hammerkampsweg in Hasloh entlang. Die Hasloherin Meike L., die sich in ihrem Auto befand, war sehr erschrocken, als sie den Wolf auf der Straße erblickte.

Auch wenn der Wolf gestern definitiv im Pfingstwald unterwegs war, heißt das nicht, dass er noch da ist. Er kann längst weitergezogen sein. Und selbst wenn er hierbleibt, muss niemand, der mit Kind oder Hund im Wald spazieren geht, Angst haben. Hunde sollten jedoch im Wald generell nicht frei rumlaufen, sondern an der Leine geführt werden.
Der Wolf nimmt Menschen sehr frühzeitig wahr und zieht sich in der Regel sofort zurück.

Für Landwirte hingegen kann er zum Problem werden wenn er Schafe reißt. „Im Wald frisst der Wolf Rehwild und Wildschweine, die gibt es zum Beispiel in Borstel-Hohenraden“, erklärte uns seinerzeit der Jagdpächter.

Bereits im Mai 2018 berichteten wir über einen jungen Wolf, der sich seinerzeit ebenfalls in Bönningstedt und Hasloh aufhielt. (Printausgabe Juni 2018). Dieser Wolf zog nach kurzer Zeit weiter bis nach Niedersachsen. ds

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*