Newsticker
Startseite | Arten | diverses | Tablets für die Gemeindevertretung

Tablets für die Gemeindevertretung

Gemeindevertreter und bürgerliche Mitglieder in Gemeindeausschüssen sollen mit Tablets ausgestattet werden, um die Papierflut einzudämmen. Dafür stellt die Gemeinde 10.000 Euro bereit.

Gutachten, Konzepte Kostenpläne – die Unterlagen, die den Gemeindegremien als Grundlage für ihre Diskussionen und Entscheidungen dienen, sind umfangreich. Bisher werden sie in Papierform per Boten zugestellt. Mit der Umstellung auf den digitalen Sitzungsdienst und Einbindung in das Ratsinformationssystem der Amtsverwaltung sollen die Gremiumsmitglieder künftig Einladungen zu Sitzungen per E-Mail erhalten und die dazugehörigen Materialien in einem geschützten Bereich einsehen und herunterladen können. Ausgenommen sind etwa großformatige Bebauungspläne oder technische Zeichnungen. Damit lassen sich Papier- und Zustellungskosten sparen. Die Gemeindevertretung hat der Anschaffung von IPads mehrheitlich zugestimmt. Damit die Nutzung während der Sitzungen reibungslos möglich ist, soll in den entsprechenden Räumlichkeiten WLAN installiert werden. tk

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*