Newsticker
Startseite | Arten | diverses (Seite 4)

diverses

Ausblick: Das neue Jahr in Quickborn

Bereits im Juli 2019 hatte Quickborn die Verwaltungsgeschäfte für die Nachbargemeinde Ellerau übernommen, nun soll noch eine Gemeinde dazukommen. Das rund 70 Kilometer entferne Ascheberg am Plöner See wird voraussichtlich ab 2021 ebenfalls aus dem Rathaus Quickborn heraus betreut. Damit umfasst die Gemeinschaft alle Angelegenheiten der rund 40.000 Einwohner aus Quickborn, Ellerau, Bönningstedt, Hasloh und Ascheberg. Umgesetzt werden soll die Zuständigkeit aufgrund der nicht unerheblichen Distanz zur Gemeinde am Plöner See durch digitale Innovationen, für ... Mehr lesen »<

Neue Mitte II: Straßenname gesucht!

Für die Planstraße des Wohngebiets Neue Mitte II wird noch ein Straßenname gesucht. Das teilte der Bauausschussvorsitzende Thomas Krohn (CDU) mit. Bis zum 30. März können Bürgerinnen und Bürger aus Hasloh ihre Vorschläge beim Gemeindebüro einbringen. Der Bauausschuss wählt aus den Vorschlägen dann einen der vorgeschlagenen Namen aus. nas Mehr lesen »<

Volksspielbühne Hasloh: Neues Stück im März

Foto: Claudia Büchner
Um ihrem faulen Ehemann Peter beizukommen, stellt Gaby ihm ein Ultimatum: Während sie verreist ist, kümmert er sich um den Haushalt – sonst verlässt sie ihn. Zur Überwachung kommt die Schwiegermutter, doch nachdem sich auch der beste Freund von Peter sowie die in ihn verschossene Nachbarin einmischen, entwickelt sich ein prächtiges Chaos … Mit ihrem Stück „Der fast perfekte Ehemann“ ist die Volksspielbühne im TuS Hasloh Ende März zu sehen. Premiere der Komödie ist am ... Mehr lesen »<

Müll im Kreis Pinneberg: Kein „Benutzungszwang“ bei gelber Tonne

Marko Hoffmann vom Kreis Pinneberg erklärte Wissenswertes zur Müllentsorgung im Kreis Pinneberg.
Auf großes Interesse stieß ein Vortrag, den Marko Hoffmann vom Kreis Pinneberg zum Thema „Müll“ hielt. Auf Einladung des Seniorenbeirats sprach Hoffmann, der bereits seit mehr als 25 Jahren Vorträge zu dem Thema hält, im Alten Amtsgebäude in der Ellerbeker Straße. Gleich zu Beginn merkte er an, dass es nicht nur um den Gelben Sack oder die Gelbe Tonne gehen würde, sondern um das gesamte Müllaufkommen im Kreis Pinneberg. „Das Thema Gelber Sack oder Gelbe ... Mehr lesen »<

Hasloh: Zukünftig zwei Stellplätze pro Wohnung geplant

Wild an der Straße parkende Autos sind für die Hasloher nach wie vor ein Problem. Oftmals kommt die Parksituation durch mangelnde Stellplätze auf den eigenen Grundstücken zustande. Der Bauausschuss hat deshalb eine Stellplatzsatzung erarbeitet, deren Beschluss er der Gemeindevertretung empfiehlt. „Bei zukünftigen Bauvorhaben sind bei allen Wohneinheiten ab 79,9 Quadratmetern zwei Stellplätze vorgeschrieben“, sagte der Ausschussvorsitzende Thomas Krohn. Bisher war immer nur ein Stellplatz nötig gewesen, was aber nicht mehr zeitgemäß sei. „Alle, die in ... Mehr lesen »<

An- und Umbau: Bauantrag für Ende Mai geplant

Cecilia Malmberg begleitet den Planungs- und Bauprozess an der Gemeinschaftsschule Rugenbergen.
Zurzeit wird die Erweiterung sowie Umgestaltung der Gemeinschaftsschule Rugenbergen geplant, jedoch bereits Ende Mai soll der Bauantrag eingereicht werden. Das teilte Cecilia Malmberg während der jüngsten Sitzung des Schulverbands Rugenbergen mit. Die Diplomingenieurin begleitet seit Anfang des Jahres den Planungs- und Bauprozess als Koordinatorin und Vertretung der Bauherren. „Ich habe mir den Entwurf des Architekten angesehen und einige Anregungen gegeben“, sagte Malmberg. So werde überlegt, die Aula zu vergrößern, um auf die Sporthalle als zweite ... Mehr lesen »<

Bürgerin des Jahres: Auszeichnung für soziales Engagement

Beate Haines
Für ihre zahlreichen Impulse und Aktivitäten wurde Beate Haines von Bürgermeister Bernhard Brummund ausgezeichnet. „Es ist wichtig für eine Gemeinschaft wie Hasloh, dass es Leute gibt, die sich einsetzen“, sagte Bürgermeister Berhnard Brummund (SPD) bei seiner Ansprache zur Ernennung des Bürgers des Jahres im Rahmen des Neujahrsempfangs im Landhaus Schadendorf. In diesem Jahr ging die Auszeichnung an Beate Haines. „Sie hat sich immer wieder ehrenamtlich um kulturelle Dinge gekümmert, Ideen gehabt und Menschen dafür begeistert“, ... Mehr lesen »<

Gemeinschaftsschule: Keine Begrenzung der Schülerzahlen

Die Gemeinschaftsschule Rugenbergen nimmt auf in diesem Jahr vierzügig auf. Das beschloss der Schulverband bei seiner Sitzung. Dem Beschluss war eine breite Diskussion vorausgegangen. Schulleiter Karsten Güllich hatte angemerkt, dass durch den abgehenden dreizügigen Jahrgang nur drei Klassenräume zur Verfügung stehen. Es wurde deshalb darüber nachgedacht, den Computerraum zum Klassenraum umzuwidmen oder stattdessen in diesem Jahr nur dreizügig Schüler aufzunehmen. „Es wäre uns aber lieb, wenn wir den Computerraum behalten könnten“, sagte er. Die Mitglieder ... Mehr lesen »<

Runder Tisch: Verkehr bleibt großes Problem im Dorf

Die CDU hatte Bürger aus Bönningstedt Süd zur Diskussion eingeladen.
Zum „Runden Tisch“ für Bönningstedt Süd hatte die CDU ins Montenegro bei Sabina eingeladen. Bürgermeister Rolf Lammert begrüßte die Gäste- „Wir haben damals versprochen, unsere drei Wahlbezirke eingeladen, um auch zu besprechen, was gut und was nicht so gut läuft.“ Als positiv hob der Bürgermeister die Verbesserung der Wanderwege, den Beschluss des Haushalts sowie den Kauf der alten Polizeistation im Ostermoorweg hervor, wo Asylbewerber untergebracht werden sollen, die aktuell noch kostenintensiv von Quickborn betreut werden. ... Mehr lesen »<

Kunstrasen: Alternative zu Kork und Quarzsand möglich?

Vor einem Problem bei der Verfüllung des Kunstrasenplatzes im Zuge der Sanierung der Sportanlage stand der Schulverband bei seiner vergangenen Sitzung. Da Förderungen vom Land Schleswig-Holstein in Anspruch genommen werden, muss das Verfüllmaterial der Förderrichtlinie entsprechen. Das wäre für die Materialien Kork und Quarzsand der Fall. Die Gemeindevertretung Bönningstedt hatte zuvor eine Verfüllung mit Kork kategorisch auch aus Gründen der Nachhaltigkeit abgelehnt. Eine reine Quarzsandfüllung wollte allerdings wiederum der Sportverein Rugenbergen (SVR) nicht. Eine Alternative ... Mehr lesen »<

Volksspielbühne spielt im März

Foto: Claudia Büchner
Um ihrem faulen Ehemann Peter beizukommen, stellt Gaby ihm ein Ultimatum: Während sie verreist ist, kümmert er sich um den Haushalt – sonst verlässt sie ihn. Zur Überwachung kommt die Schwiegermutter, doch nachdem sich auch der beste Freund von Peter sowie die in ihn verschossene Nachbarin einmischen, entwickelt sich ein prächtiges Chaos … Mit ihrem Stück „Der fast perfekte Ehemann“ ist die Volksspielbühne im TuS Hasloh Ende März zu sehen. Premiere der Komödie ist am ... Mehr lesen »<

App: Müllsünden gemeinsam bekämpfen

Eine Anwohnerin machte auf illegal entsorgte Essensreste auf dem Parkplatz Am Markt in Bönningstedt aufmerksam.
Immer wieder ist es ein Ärgernis für Anwohner: Wild abgeladener Müll oder Sperrmüll an öffentlichen Plätzen, oft auch neben Containern, verschandelt das Ortsbild. Mit einer App der Gesellschaft für Abfallwirtschaft und Abfallbehandlung mbH (GAB) können Bürger mit Hilfe von Geoortung illegal entsorgten Müll im Kreis Pinneberg melden. Die App gibt es kostenlos unter dem Namen „MüllMelder!“ im App Store von Apple und bei Google Play. Weitere Informationen gibt es online auf www.gab-umweltservice.de. nas Mehr lesen »<